1. Materialoptionen

  • Robuster feuerverzinkter Stahl wird für die Stahlwände des Geräts und die Strukturelemente verwendet, die über eine Zink-Aluminium-Beschichtung verfügen.

2. WärmeübertragungsmediumSpartiumCooler-Rippenrohrschlange

  • Die Rippenrohrschlange ist aus versetzten und nahtlosen Kupferrohren mit vorbeschichteten gewellten Aluminiumlamellen konstruiert.
  • 2,5 mm Lamellenabstand für optimale Luftverwirbelung.
  • Dickwandige nahtlose Kupfersammler mit Gewindeanschlüssen aus Stahl
  • Pneumatisch abgedrückt bei 15 bar
  • Probieren Sie unsere Optionen für aggressive Umgebungen: spezielle vorbeschichtete korrosionsgeschützte Aluminiumlamellen.

3. Luftbewegungssystem

  • EC-LüfterAxiallüfter mit außergewöhnlich kurzem integriertem Motor mit kompaktem Direktantrieb und Schutzgitter.
  • Der Lüfter mit niedriger Bauhöhe und Schutzgitter verfügt über einen Rotor und einen Motor und ist als komplette Einheit dynamisch ausgewuchtet. Der Auswuchtungsgrad beträgt G6.3.
  • Lüfter und Motor sind komplett wartungsfrei und ermöglichen ein häufiges Starten.
  • Lagerdichtringe und Einkapselung des Motors sorgen für eine lange Lebensdauer.EC-Prinzip
  • Die mit EC-Motoren (EC in der Modellnummer) ausgestatteten adiabatischen Geräte ermöglichen eine beträchtliche Reduktion des Energieverbrauchs. Die Lüfter werden über ein RS485-Bussystem von der mit der Elektrokonsole mitgelieferten Steuerung gesteuert. 
  • Arbeitsprinzip: Das Magnetfeld der Permanentmagneten im Außenrotor wird von den nachfolgend angetriebenen Wicklungen im Stator verwendet, um den Lüfter zu betreiben. Der Hall-Sensor erkennt, wo das Magnetfeld am stärksten ist, wodurch bestimmt wird, welcher Satz Wicklungen aktiviert wird.

4. Adiabatischer Vorkühler

Adiabatische Vorkühler

  • Verdunstungskühlungspad aus imprägnierter Zellulose mit verschiedenen Kehlwinkeln in einer Ummantelung aus verschraubtem robustem rostfreiem Stahl.
  • Verteilungspad ganz oben für komplette Padbefeuchtung.
  • Durchlauf-Wasserverteilung, kein Bedarf an Pumpen, das Wasser wird in den Abwasserkanal entleert.

5. Elektrokonsole und Steuerungen für adiabatische Geräte

SpartiumCooler-Elektrokonsole

  • Vollständig ausgestattete, werkseitig installierte Elektrokonsole mit integrierten Motorsteuerungen und adiabatischen Steuerungen sowie allen erforderlichen Unterbrechern und anderen Hilfskomponenten
  • Geräte mit normalem Wechselstrom weisen eine Elektrokonsole auf, die einen zusätzlichen Antrieb mit variabler Frequenz enthält.

 

 


Möchten Sie mehr über die SP SpartiumCooler-Konstruktionsmerkmale erfahren? Wenden Sie sich an Ihre zuständige BAC-Vertretung.